--------------- Das Gesicht der Erde in Texten und Bildern ---------------

 

 

Arbeitsblätter

(free download)

 

Galerie

 

Impressum

 

Über uns

 

Links

Vulkane der Philippinen

 

 

Der Taal-Vulkan liegt inmitten einer Caldera. Seit 1572 wurden 33 Ausbrüche registriert. 1911 wurde bei einem Ausbruch die gesamte Insel verwüstet; 1034 Menschen fanden den Tod.


                      

Während des gewaltigen Ausbruchs von 1991 wurde die Spitze des Mt. Pinatubo weggesprengt. Die Höhe des Vulkans reduzierte sich um fast 300 Meter. Bis zu 40 Kilometer schossen die Eruptionswolken in die Stratosphäre.

Mehrere 1000 Hektar fruchtbares Farmland wurden von gewaltigen Laharströmen verwüstet, über 40 000 Häuser zerstört, fast eine Viertelmillion Menschen wurden obdachlos und nahezu 900 Menschen überlebten die Naturkatastrophe nicht.
 


                      

 

Der Mount Mayon ist der zweithöchste unter den aktiven Vulkanen der Philippinen und wegen seiner steil aufragenden Flanken und seiner nahezu perfekten Kegelform einer der schönsten Vulkane der Welt.


                      

 

[zurück]  [nächste]